Deutliche Niederlage in Friedrichsort!

Leider haben wir es verpasst mit einem positiven Spielverhältnis die Hinrunde zu beenden. Am Ende stand eine 4:9 Niederlage in Kiel zu buche.

Am Samstag um 16 Uhr schlugen wir also das letzte Mal in diesem Jahr auf. In Kiel beim SV Friedrichsort 2. Die Halle kannten wir ja bereits aus dem Relegationsspiel gegen den SVF 3. Diesmal spielten wir allerdings vor deutlich weniger Zuschauern.

In den Eingangsdoppeln wussten wir noch zu überzeugen. Fabi und Basti gewannen erwartungsgemäß.Andre und Dirk hatten keinen Stich. Arvid und ich hatten schon Matchball gegen uns, konnten das Ruder aber nochmal rumreißen und gewannen dann noch 3:2. Eine 2:1 Führung nach den Doppeln!

Die Einzel sind dann schnell zusammengefasst. Basti erwischte einen schwachen Tag, er konnte nichts ausrichten. Fabi, so ist meine Einschätzung, habe ich ewig nicht so schwach gesehen. Er stand völlig neben sich! Du hast aber auch genug gerissen dieses Jahr mein Jung! Da kann man schonmal einen schlechten Tag haben. Andre spielte gut und gewann sein erstes Einzel, im zweiten gegen Otmar Voigt war er machtlos. Voigt spielte sensatinell. Das wäre selbst in Höchstform sehr eng geworden! Arvid hatte in beiden Einzeln wenig Möglichkeiten. Dirk konnte sein Einzel gewinnen und ich hatte wenig zu melden gegen den aus der Landesliga aufgerückten Staack! Somit steht am Ende ein 9:4

Fazit:

Wir stehen als Mannschaft am Ende der Hinrunde mit 8:10 Punkten auf dem 7 Tabellenplatz. Das ist mehr als uns viele zugetraut haben. Wir sind damit zufrieden, wollen in der Rückrunde aber weiterhin fleißig punkten. Gerade in den Auswärtsspielen haben wir eine schlechte Figur abgegeben. (8:8, 2:9, 4:9). Da müssen wir in der Rückrunde eine Schippe zulegen.

Fabi Gill: Er spielt insgesamt 8:10 im oberen Paarkreuz. Super Leistungen waren dabei! Richtig toller Sport! Ich weiß aber, dass da noch eine Steigerung nach oben drin ist. In der Rückrunde spielst du eine postive Bilanz, da bin ich mir sicher!

Basti: Er spielt 9:9 im oberen Paarkreuz. Fantastisch! Für mich war Basti der beste Spieler in unser Mannschaft in der Hinrunde! Was sehr auffällig ist, er ist ruhiger geworden. Das hat ihm in einigen Situationen dann wohl doch geholfen! Weiter so! Echt stark!!!


Andre Gill: Er spielt tatsächlich eine positive Bilanz. 9:8! Er ist traumhaft gestartet, hatte dann einen kleinen Durchhänger. Ist in der Mitte goldrichtig aufgehoben. Auch Andre wird sich in der Rückrunde noch steigern! Du hast eine gute Entwicklung genommen Junge!


Arvid: Er spielt 6:10 in der Mitte. Du hast dich super eingefunden bei uns in der Mannschaft! Bist nicht mehr wegzudenken. Es ist ein riesiger Vorteil, dass du mit deiner Erfahrung uns "jungen" weiterhelfen kannst! Super gespielt und extrem wichtig fürs Mannschaftsgefüge! Klasse!

Jacob: Er spielt unten 3:9. Damit war und bin ich natürlich unzufrieden. Auch wenn ich mit den Ersatzleuten häufig Pech hatte, so hätte ich die ein oder andere 5-Satz-Partie für mich entscheiden können/müssen.

Dirk: Er spielt ebenfalls unten und zwar 6:6. Leider absolut unter seinen Möglichkeiten! Es ist manchmal nicht zu glauben, dass die gleiche Person an der Platte steht. Denn zwischen seinem ersten und seinem zweiten Einzel liegen oftmals Welten! Knöbi, du musst irgendwas anders machen.. Entweder Kopf ein- oder ausschalten! So geht das nicht! :-)

Bent: Er hatte nur einen Einsatz. Dabei hat er einen Sieg eingefahren. Er brennt wie kaum ein Anderer auf die Rückrunde und wird dort seine Spiele machen und auch gewinnen! Genieße deine Zeit in Schottland! Wir freuen uns auf dich!!!


Zippi: Auch er kam einmal zum Einsatz. Leider verlor er sein Spiel knapp gegen Träder (Brunsbüttel). Aber auch dir Danke!!!

Ein bsonderer Dank an dieser Stelle an all unsere Zuschauer! Ihr macht jedes Heimspiel (und teilweise auch Auswärtsspiel) zu unvergesslichen Erlebnissen für uns!!! Wir sind euch sehr dankbar! Nun bleibt uns noch Euch eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit zu wünschen! Und im neuen Jahr freuen wir uns dann mit Euch den Klassenerhalt frühzeitig perfekt zu machen!

Frohes Fest und einen guten Rutsch wünschen:

Fabi, Basti, Andre, Arvid, Dirk, Bent und Jacob!


von Fabian Jacobsen am 05.12.2011 um 11:13 Uhr
zuletzt editiert von Fabian Jacobsen am 05.12.2011 um 11:28 Uhr
Der Artikel wurde bislang 257 Mal gelesen.

Kommentare

1
Börni
05.12.2011, 16:54 Uhr
Danke Jacob, für die tolle Berichterstattung während der ganzen Hinserie! Habe deine Berichte immer sehr gern gelesen. Ich denke auch, dass die Hinrunde aus unserer Sicht insgesamt positiv verlief. Es ist sensationell, welche Entwicklung diese Mannschaft gemacht hat. Man bedenke dabei, dass alle Teammitglieder vor drei, vier Jahren noch 2 bis 3 Klassen tiefer gespielt haben. Das wäre ohne das geniale Umfeld beim Moorreger SV mit Fans, Vorstand und gemeinschaftlichem Vereinsgefühl sicher nicht möglich gewesen. Danke dafür! Ich finde es auch großartig, dass wir mittlerweile nicht nur Kreis- sondern auch schon Bezirksmeisterschaften der Herren A dominieren. Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen! So, nun aber genug der Selbstbeweihräucherung! Wir haben noch ein hartes Stück Arbeit in der Rückserie vor uns, um den Klassenerhalt perfekt zu machen. Sieben Auswärtsspiele und nur drei Heimspiele werden eine Herausforderung. Aber ich freue mich schon tierisch darauf, diese Herausforderung mit euch gemeinsam zu meistern! Grüße aus Schottland!
2
Uwe Mahnke
07.12.2011, 10:41 Uhr
Das Fazit von Jacob kann man so unterschreiben. Da hat er sich bei der Analyse wirklich Mühe gegeben (aggressiv vorne am Tisch, nicht aus der Halbdistanz). Ausgangsbasis war die 0:36-Bilanz der Seeth-Ekholter bei ihrem letzten Verbandsliga-Abenteuer. Da hat unser Team jetzt schon wesentlich besser abgeschnitten. Wenn etwas mit Vorsicht zu genießen ist, dann sind es die noch bevorstehenden sechs Auswärtsspiele (nur dreimal zu Hause). Dann müssen eben möglichst viele Schlachtenbummler nach Brunsbüttel, Aukrug, Probsteierhagen, Stockelsdorf, Nortorf und Preetz mitfahren, damit das Heim-Feeling aufkommt. Abstiegsgefahr sehe ich nicht mehr, aber hellwach muss man in dieser ausgeglichenen Klasse jederzeit sein.
3
Dirk Popowicz
07.12.2011, 14:03 Uhr
Hallo Uwe, ich muss dich da korrigieren. In unserer letzten Verbandsligasaison 09/10 hat uns nur 1 Punkt für den Nichtabstieg gefehlt. Das 0:36 aus der Saison 06/07 ist zum Glück schon einige Jahre her. :-) Ich wünsche Euch weiterhin viel Glück! Beste Grüße Dirk
4
Uwe Mahnke
07.12.2011, 15:15 Uhr
Sorry Dirk, da kannst Du mal sehen, was wirklich haften bleibt. Deshalb bedanke ich mich für die Korrektur, denn was einmal im Internet stand...Man kann ja nie wissen, wer sonst noch unsere Website aufruft.
5
09.12.2011, 14:51 Uhr
Als Aufsteiger können wir mit den gezeigten Leistungen der Hinrunde zufrieden sein. Die Rückrunde sollte aber mit guter Trainingsleistung in der Vorbereitung eingeläutet werden.Der Vorstand wird entsprechende Unterstützung geben. GeSo aus Thailand

Kommentar hinzufügen

  Name
  Hier bitte "MSV" eintragen! (Spam-Schutz)