Fabian Gill zweifacher Kreismeister

Fabian Gill holte sich in der Sporthalle Himmelsbarg in Moorrege sowohl den Titel im Einzel als auch im Doppel mit Barnabe Czichon. Bericht folgt!

Hier kommt der angekündigte Bericht. Die Meisterschaften liefen aus Sicht des MSV leider nicht optimal ab. Daran war das verwendete Programm schuld, das uns mittags verließ und sich auch nicht wieder zum Leben erwecken ließ. Auch die Absage (bzw. das Nichterscheinen ohne Absage) einiger gemeldeter Jugendlicher brachte etwas Unruhe in den Turnierablauf. Positiv war dagegen die Mitarbeit etlicher Mitglieder unserer Abteilung (auch von der Jugend) beim Auf- und Abbau, am Verkaufsstand, in der Turnierleitung, als Coach und Schiedsrichter. Das ist nicht immer so gewesen.
Zum sportlichen Teil: Herausragend waren natürlich die beiden Titel für Fabi, womit er seiner Favoritenstellung gerecht wurde. Er musste aber sowohl gegen Barnabe Czichon (TTC Seeth-Ekholt) im Halbfinale als auch gegen Julian Malz (TSV Ellerbek) über die volle Distanz gehen und dabei Schwerstarbeit verrichten. Im Doppel ging es gemeinsam mit Barni wesentlich einfacher. Sie wissen von etlichen Wettkämpfen sehr genau, was der jeweils Andere zu leisten vermag.
Wo landeten unsere anderen Jungen? Theo setzte sich in der Gruppe gegen Tinney (Esingen) und Konitzer (Heist) durch und unterlag nur dem gesetzten Scheit (Ellerbek). Nach einem Hauptrundensieg gegen Kuchel (Friedrichsgabe) schied er gegen Bennet Kühne (Seeth-Ekholt) aus. Mit dem Erreichen des Achtelfinales unterstrich er seine gute Form der jüngsten Vergangenheit. Kim, Jan und Henry (sehr schwere Auslosung) hatten keine Chance. Olli verpasste durch ein knappes 2:3 in einer relativ einfachen Gruppe die Hauptrunde hauchdünn. Julian hatte gleich mit Wesner (Seeth-Ekholt) und Huckfeldt (Uetersen) zwei Gegner, die schon in der Herren-Bezirksliga mitmischen. Da half ihm auch ein Sieg im dritten Spiel nichts.
Bei den Mädchen setzte sich Rabea gegen Lachmann (FTSV) durch und qualifizierte sich für die Bezirksmeisterschaften. Im Hauptfeld konnte sie gegen Kaiser (Esingen) nichts ausrichten.
Schüler-Einzel: Kai und Simon waren etwas überfordert. Niklas hatte durch Ausfälle eine Zweier-Gruppe und kam somit in die Hauptrunde, wo er gegen Mack (Ellerbek) immerhin einen Satz gewann. Daniel wurde hinter Vollendorf (Heist) Gruppenzweiter, musst dann aber gegen Niklas antreten, der ihn 3:1 schlug. Losglück sieht anders aus.
Doppel: Theo und Julian trafen nach der Punktspielniederlage erneut auf die Friedrichsgaber Christiansen/Mnich und unterlagen glatt, Kim und Olli schieden gegen Sahlmann/Wilhelm (Seeth-Ekholt) aus. Henry und Jan überstanden eine Runde, um dann auf Plattenberg/Malz (Ellerbek) zu treffen. Bei den Schülern kam nur Niklas mit seinem Esinger Partner Meyer eine Runde weiter.
Fazit: Fabi und Rabea dürfen am 13. November in Heide gegen die Bezirkselite antreten.

von Uwe Mahnke am 30.10.2011 um 21:50 Uhr
zuletzt editiert von Uwe Mahnke am 04.11.2011 um 22:00 Uhr
Der Artikel wurde bislang 238 Mal gelesen.

Kommentar hinzufügen

  Name
  Hier bitte "MSV" eintragen! (Spam-Schutz)