Moorreger SV fährt zur Deutschen Pokalmeisterschaft

Der Moorreger SV gewinnt die Landespokalmeisterschaft der Kreisvertreter in Schleswig-Holstein und qualifiziert sich für das Bundesfinale.

Während am letzten Wochenende im März die Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren im Einzel und Doppel ausgetragen wurden, ging es für mehrere Teams aus dem Kreis Pinneberg um die Qualifikation zur Deutschen Pokalmeisterschaft auf Verbandsklassenebene in Schleswig-Holstein.

Auf der Kreisebene wurden die Teilnehmer zunächst über mehrere KO-Runden im Uwe-Mettjes Pokal ausgespielt und in einem spannenden Endspiel rangierte der TSV Heist vor dem Moorreger SV.
Beide Vertreter aus dem Kreis Pinneberg traten zur Landespokalmeisterschaft an, um sich mit den anderen Kreisvertretern aus Schleswig-Holstein zu messen.

In drei Gruppen spielten die Teams den Einzug ins KO-Feld aus.
Während die Heistmer eine Niederlage in der Gruppenphase hinnehmen mussten, konnte sich das Trio des MSV mit Lars Hilbig, Michael Herbon und Michael Liebold verlustpunktfrei in ihrer Gruppe durchsetzen.

Der VfB Lübeck, als Ausrichter, war einer der großen Favoriten. Doch der TSV Heist behielt im Vergleich mit der „Marzipanhauptstadt“ in der Aufstellung Rene Gill, Olaf Rau und Lars Westphal im Halbfinale die Oberhand.
In der anderen Hälfte des Tableaus bekam es der MSV mit dem ATSV Stockelsdorf zu tun.
Mit einem knappen 4:3 Sieg gelang der Einzug ins Endspiel und die Wiederholung der Paarung des Kreisfinales war perfekt.

Nach fast zehn Stunden Tischtennis standen sich um 19:30 Uhr der TSV Heist und der MSV wieder mal im Endspiel gegenüber.

Alle Athleten waren gezeichnet vom anstrengenden Tag mit vielen Spielen. Die Begegnungen forderten von den Spielern nochmals alles ab. In spannenden Ballwechseln und von einer angenehmen und kameradschaftlichen nachbarschaftlichen Atmosphäre geprägten Begegnung behielten in diesem Spiel die Moorreger die Oberhand.
Herauszuheben ist Lars Hilbig, der am gesamten Tag nur ein Einzel abgeben musste.

Mit einem 4:2 Sieg revanchierte sich der MSV für die Kreisniederlage und wird über das verlängerte Himmelfahrtswochenende nun nach Mühlheim in der Nähe von Koblenz fahren und die Farben des Kreis Pinneberg und des TTVSH vertreten.


Michael Liebold

Tischtennis
Landespokalmeister des Moorreger SV: Michael Herbon, Michael Liebold, Lars Hilbig (v.l.n.r.)

von Lars Schieber am 27.03.2023 um 21:57 Uhr
zuletzt editiert von Michael Müller am 30.03.2023 um 08:38 Uhr
Der Artikel wurde bislang 137 Mal gelesen.

Kommentare

1
Bernd Mahnke
28.03.2023, 10:55 Uhr
Super! Herzlichen Glückwunsch!
2
Gerd Sommer
28.03.2023, 11:13 Uhr
Herzlichen Glückwunsch und weitere Erfolge in Mühlheim.

Kommentar hinzufügen

  Name
  Hier bitte "MSV" eintragen! (Spam-Schutz)